Event

In Zusammenarbeit mit der Stadt Unna präsentieren wir Ihnen am 08.03.18 und 11.03.18:

Mit dem Gleichstellungsbüro der Stadt Unna präsentieren wir Ihnen:

Die göttliche Ordnung

Nora ist eine junge Hausfrau und Mutter, die 1971 mit ihrem Mann und zwei Söhnen in einem ebenso beschaulichen wie friedlichen Dorf in der Schweiz lebt. Hier ist wenig von den gesellschaftlichen Umwälzungen der 68er-Bewegung zu spüren. Der Dorf- und Familienfrieden kommt jedoch gehörig ins Wanken, als Nora beginnt, sich für das Frauenstimmrecht einzusetzen und dieses Ziel auch noch leidenschaftlich und in aller Öffentlichkeit verfolgt. Obwohl sie sich damit viele Gegner macht, will sie mit größter Entschlossenheit das Wahlrecht durchsetzen.

Links :

« zurück